IHRE VORTEILE:

- günstige Server-Preise
- hohe Verfügbarkeit (99,98%)
- optimal schnell
- Hosting seit fast 9 Jahren
- Support auch am SA/SO
- hohe Sicherheit
- auch mit Plesk/cPanel
- Ökostrom und Green-Cool

einfach starten: Den Bestell-
Link finden Sie jeweils unter
dem Server-Paket

Speedtest

Speedtest Sehr Gut - 10/2017
Geschwindigkeit Server - Speedtest Sehr Gut - 09/2017
vServer - Top-Speed - Speedtest 08/2017 - sehr gut
Hostsuche - Speedtest 07/2017 - Sehr Gut - virtuelle Server
Speed sehr gut - 06/2017 - Test Geschwindigket Server
schnelle Server - Speedtest Sehr gut - 05/2016
Root-Server - Geschwindigket - Sehr Gut - Speedtest 04/2016
virtuelle Server - Speedtest Sehr Gut - 03/2016
Root-Server - Top-Speed - Sehr Gut - 03/2016
Root-Server - Hostsuche - Speedtest Sehr Gut 2016/01
Speedtest vServer - Sehr Gut - 12/2015
Geschwindigkeit Server - Sehr Gut - 2015/11
Speedtest Root-Server Sehr Gut - 10/2015
Speed Test Root-Server Sehr Gut - 2015/09
serverhosting.1awww.com Webutation

Dieser Artikel befindet sich noch in der Erstelllung - wir arbeiten gerade dran:

Der Upgrade von Proxmox 1.9 auf Proxmox 2.0 kann zur Geduldsprobe werden oder zum Gau führen!

Die vorgeschlagenen Methoden der Entwickler sind leider sehr unschön:

Methode 1 - die gefährlichste:

- alle Container sichern (vzdump) und die Sicherheitskopien auf anderem Server/Space lagern
- alle Conatiner stoppen
- Update-Script durchführen und hoffen, daß der Upgrade funktioniert
- Wenn nicht, wie bei uns auf einem Test-Host, Ausfall von ggf. vielen Stunden/Tagen
- ggf. IP-Umleitung

Methode 2 - die sicherste, aber zeitlich aufwendigste:

- neuen Host erstellen
- alle kleinen Container stoppen
- alle kleinen Container mit vzdump sichern
- alle kleinen Conatiner via SCP manuell auf neuen Host kopieren
- alle kleinen Conainter via vzrestore wieder herstellen
- einen großen Container stoppen
- einen großen Container mit vzdump sichern (100 GB in 3-4 Stunden)
- den großen Container mit SCP auf neuen Host kopieren (40 GB in ca. 1,5 Stunden)
- den großen Container mit vzrestore wieder herstellen (100 GB in 3-4 Stunden)
- ggf. IP-Umleitung


Methode 3 - optimiert für Kunden - Ausfallzeit ca. 15 Minuten bei einem 100 GB Container:

Diese Methode erfolgt in mehreren Schritten und nur im letzten Schritt, wird der Server für nur wenige Minuten herunter gefahren!

- proxmsync kopiert alle Container ONLINE - Unterbrechung bei einzelnen CTs nur Sekunden, bis wenige Minuten, ähnlich wie vzdump im Online-Modus
- ein großer Container wird herunter gefahren
- proxmsync mit anderer Einstellung erneut gestartet - dauert bei 100 GB Container ca. 5 Minuten
- auf dem neuen Host wird die alte Konfigurationsdatei einkopiert
- auf dem neuen Host wird ein Kopierbefehl eingesetzt - ca. 3 Sekunden
- mit vzctl start ..... wird der verschobene Container gestartet
- ggf. IP-Umleitung

Vorteile unserer Methode:

- eine nur sehr kurze Offline-Zeit für den jeweiligen zu transferierenden Container
- die Migration erfolgt in Phasen, die steuerbar sind und den Host daher kaum belasten
- Zeiten für unnötiges Zippen/Entzippen entfallen
- Sicherer und korrekter Transfer
- Einhaltung der Daten-Konsistenz für den gesamten Server (alles befindet sich auf gleichem Stand)
- Der alte Container bliebt auf dem alten Host unangetastet für Prüfungen / Notfälle erhalten
- Das Script ist als Shell-Script prüfbar - somit keine Gefahr für den Einsatz

Sollten Sie sich für die schnelle Transfer-Möglichkeit interessieren, verwenden Sie unseren
Online-Support